FlugzeugabstürzeStart - Flugzeugabstürze

Flugsicherung, Steuerung des zivilen und militärischen Luftverkehrs auf der Grundlage der Vorschriften der Internationalen Zivilluftfahrtsorganisation (ICAO). Die Durchführung der Maßnahmen obliegt in der Bundesrepublik Deutschland der Deutschen Flugsicherung GmbH in Offenbach. Flugsicherung umfasst unterschiedliche Dienstbereiche. Aufgabe des Flugverkehrskontrolldienstes ist die Überwachung der im Sicht- und Instrumentenflug verkehrenden Maschinen mit dem Ziel, einen flüssigen, reibungslosen und unfallfreien Luftverkehr zu gewährleisten. Dies beinhaltet neben der Luftraumkontrolle u. a. Anflug- und Flugplatzkontrolle. Von besonderer Wichtigkeit ist dabei die Einhaltung von Sicherheitsabständen zwischen den einzelnen Flugzeugen.

Der Fluginformationsdienst ist für Wettervorhersagen, Kollisionswarnungen und ähnliches zuständig. Der Flugverkehrsberatungsdienst hilft bei der Erstellung von Flugrouten, stellt Luftraumkarten her und vertreibt diese. Durch den Flugalarmdienst werden im Bedarfsfall Rettungsmaßnahmen eingeleitet. Der Flugnavigationsdienst ist Betreiber der Bodenanlagen zur Navigation, wie Funkfeuern und Radaranlagen.

Der internationale Luftraum ist in Fluginformationsgebiete eingeteilt, in denen Fluginformationsdienst und Flugalarmdienst operieren. Der obere Luftraum beginnt in einer Höhe von 7 500 Metern und wird in Europa von der nationalen Flugsicherung gemeinsam mit EUROCONTROL überwacht. Der untere Luftraum zwischen 2 500 Metern und 7 500 Metern ist meist in regionale Flugkontrollbezirke gegliedert. Unterhalb dieser Höhe beginnt der sogennannte unkontrollierte Luftraum, sofern nicht Nahverkehrsbereiche, die tiefer reichen, oder Flughafenkontrollzonen bestehen. Für jede dieser Luftraumeinheiten können zusätzlich eigene Sicherheitsbestimmungen gelten. Je nach Flugphase überwachen Flughafen-, Anflug- oder Regionalkontrolldienst den Luftverkehr. Alle größeren Flughäfen verfügen über eigene Flugsicherungsstellen. Flugsicherungszentralen befinden sich in der Regel auf dem jeweils größten Flughafen eines Landes.